Schlagwort-Archive: Nina Eckes

KALINENSCHNACK: NINAS KUNTERBUNTE WELT

Heute wollen wir euch Nina Eckes vorstellen.
Mit Ihren süßen ChiccaRias „kritzelte“ Sie sich in unsere Herzen und bestimmt auch bald in eure!

Wir kennen Nina schon seit ein paar Jahren und freuen uns immer wieder wenn wir sie und ihre ChiccaRia auf den Designmärkten in ganz Deutschland wiedertreffen.

Nina, geboren in Bad Kreuznach, lebt in Münster und arbeitet als freiberufliche
Mediengestalterin.

 

Wir waren ein bisschen neugierig und haben mal ein bisken mit ihr geschnackt:

1. Wie bist Du zur Illustration gekommen?

Das ist einfach passiert. Ich war schon immer ein kreativer Mensch der viel vor sich hin pröddelt und Dinge ausprobiert. „Gekritzelt“ hab ich auch immer. Alles mögliche …


2. Wie sind die ChiccaRia-Figuren entstanden?

… doch irgendwann entstand da ab 2002 langsam ein erkennbarer Stil und ich zeichnete wie verrückt weibliche Figuren mit schrägem Blick, coolen Klamotten und wilden Frisuren. Nicht unbedingt mit tiefergehenden Aussagen, erst mal freute ich mich über je des Gesicht was mich da immer wieder auf dem Papier „anglotzte“.

Während meiner Ausbildung zur Mediengestalterin lernte ich dann die Zeichnungen zu vektorisieren und am Rechner zu colorieren. Das mache ich bis heute so. Ich blieb immer am Ball und wenn man sich die Illustrationen der letzten Jahre so ansieht, erkennt man ganz deutlich wie sie sich nach und nach weiterentwickeln, immer mehr Bewegung rein kommt. Inzwischen habe ich auch für Werbeaufträge illustriert und hoffe natürlich, dass sich da zukünftig noch mehr tut.

3. Wie sind die Produkte Deiner Papeterie entstanden?

isp_logo_klein

Da gibt’s jetzt leider keine sonderlich aufregende Entstehungsgeschichte. Ich habe mich 2010 als Mediengestalterin selbstständig gemacht und konnte mich so auch endlich mehr um ChiccaRia kümmern.

Kleine Nettigkeiten wie Kunstdrucke, Blöcke, Postkarten und Co. sind einfach Dinge, die ich gut vorfinanzieren konnte und die irgendwie immer gerne gekauft werden.

Außerdem sind es alles Produkte, die ChiccaRia immer bekannter werden lassen.
Ich freue mich, dass der Kreis an Fans immer mehr wächst. Inzwischen habe ich auch ChiccaRia-Illustrationen in Designkonzepte meines anderen Labels www.insachenpapier.de einfließen lassen. Witzige Hochzeitspapeterie für alle Heiratswilligen!

Ach ja, und ich hab mich am Siebdrucken probiert. Da sind tolle A3-Drucke in Schwarz / Weiss entstanden die ich demnächst auf Messen anbiete.


4. Wann und wo kann man Dich demnächst auf Designmärkten treffen?

Gerade ist noch nichts in Planung, vermutlich im Herbst wieder. Am Besten immer
die Termine auf meiner Facebookseite https://www.facebook.com/chiccaria  oder
auf meiner bald neuen Website http://www.chicca-ria.de im Auge behalten.

Wenn ihr Nina in Ihrem Büro ein besuchen wollt, schaut doch vorbei:
Münster / Hafenstraße 64 / Haus 2


Vielen Dank, liebe Nina, und weiterhin viel Erfolg! :)

Signet_AnneUndSabrina